lebenskrisen mit hypnose bewältigen

 

Wer eine Lebenskrise durchläuft, fühlt sich oft völlig hilflos und isoliert. Das Leben verlässt die gewohnten Bahnen, es fehlen Ziele und Orientierung. Jeder Mensch kann im Laufe seines Lebens in eine solche Lebens- oder Sinnkrise stürzen, zum Beispiel nach einer Trennung, dem Verlust der Arbeit, bei schweren Erkrankungen oder extremer Verschuldung. Solche Erfahrungen lassen sich nicht immer vermeiden, sie sind Teil unseres Lebens.

Wenn Sie an sich selbst länger anhaltendes Desinteresse oder sozialen Rückzug bemerken oder auch ein aggressives und gereiztes Verhalten, könnten es sein, dass Sie sich in einer Lebenskrise befinden.


Wie gut Sie eine Lebenskrise bewältigen, hängt von Ihrer Resilienz ab. Die meisten Menschen gehen aus Lebenskrisen gestärkt hervor, und das ist nicht zuletzt eine Willenssache. Jedoch ist die Kontrolle der eigenen Gedanken und des Körpers eine hohe Kunst und erfordert Konzentration und Durchhaltevermögen. Der Aufwand lohnt sich aber, denn Selbstkontrolle macht frei und unabhängig und verhilft zu mentaler Stabilität und einem bewussten und glücklichen Leben.

 

Hypnose kann helfen Ihre mentale Stärke zurückzugewinnen:

  • Das gute in jedem Tag sehen
    Es ist nie alles nur schlecht, es gibt immer auch etwas Schönes, wofür es sich zu leben lohnt. Manchmal verlieren wir den Fokus, weil wir uns häufiger auf das konzentrieren, was nicht funktioniert oder was wir verloren haben als auf das Gelingende. Achtsamkeit und Ressourcen-Arbeit mit Hypnose kann hier weiterhelfen.
  • Die eigenen Stärken erkennen
    In einer akuten Lebenskrise entwickeln wir oft einen "Tunnelblick" für das Schlechte. Wir sehen nur einen Ausschnitt der Realität und übersehen dabei die (mitunter längst überfälligen) Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten, die jede Krise in sich birgt. Erinnern Sie sich an Ihre Stärken und bisherige Herausforderungen, die Sie schon gemeistert haben, das gibt Ihnen Mut und Selbstvertrauen.
  • Das eigene Wohlbefinden fördern
    Nehmen Sie sich gerade jetzt Zeit Ihren eigenen Bedürfnissen nachzuspüren. Dabei helfen Reflexion im begleitenden Gespräch, Hypnose und Meditation und ein behutsames sich mit den Problemen und der Situation auseinandersetzen. 
  • Nehmen Sie Hilfe an
    Professionelle Hilfe kann Ihr Leiden verkürzen und Sie schneller wieder entlasten. Stolz ist ein schlechter Ratgeber in Krisen, besser ist es sich einzugestehen, dass man an seine eigenen Grenzen gekommen ist und Hilfe benötigt.

Lesen Sie weiter unter:

Inneres Kind heilen

Resilienz

Schlafprobleme