hilfe bei burnout-gefährdung

Es ist notwendig ein Bewusstsein zu schaffen für das eigene problematische Verhalten, mit dem Sie indirekt zur Belastung beitragen oder diese unbewusst aufrecht erhalten.

Risikofaktoren für Burnout sind u.a.:

- nicht "nein" sagen können

- sich keine Pausen gönnen

- es jedem "recht machen wollen"

- häufig ein "schlechtes Gewissen" haben

- Abhängigkeit von Lob und Anerkennung etc.

 

Mehr Selbstwertschätzung, Achtsamkeit im täglichen Umgang mit sich und den eigenen Bedürfnissen, dem privaten und beruflichen Umfeld und mit den eigenen Ressourcen werden trainiert sowie ein Sensorium für den eigenen Energiehaushalt entwickelt. Die Summe all dieser Faktoren ist letztlich dann Schlüssel zur Überwindung von Stress und Raubbau am eigenen Körper, damit Sie

  • mit schädlichem Verhalten aufhören
  • Ihre Selbstheilungskräfte stärken
  • innere Blockaden lösen 
  • sich selbst und andere mehr wertschätzen
  • sich mehr am Leben erfreuen und sich selbst mehr lieben
  • sich selbst und anderen das Leben nicht so schwer machen
  • sich selbst und ihren Körper nicht länger ausbeuten (lassen)
  • ungesunden Stress reduzieren
  • sich persönliche und berufliche Wünsche erfüllen
  • im Leben wieder mehr lachen

Das Credo lautet:  "Von Anspannung und Erschöpfung zu Entspannung und Regeneration."


 

Wenn Sie Akuthilfe benötigen, um sich selbst zu beruhigen:

 

Atemtechnik "Breathing in a box"

 

Bei Wahrnehmung von Stresssituationen oder um akute Anspannung zu reduzieren.